TSCHERNOBYLKONGRESS

www.tschernobylkongress.de  | Kongress 2016 | Rahmenprogramm
Saturday, 18. November 2017

Filmvorführung mit Ian Thomas Ash

Ian Thomas Ash

Unavoidable (Seizanuwoenai)
Regie: Ian Thomas Ash
Dokumentarfilm, Japan 2016, ca. 80 Minuten

Diese Work-in-Progress-Vorführung des neuesten Films von Ian Thomas Ash (In the Grey Zone, 2012 und A2-B-C, 2013) über die Atomkatastrophe in Fukushima zeigt einige der vielen Dutzend Interviews mit Betroffenen, die Ian Thomas Ash seit dem Super-GAU 2011 geführt hat. Bisher unveröffentlichtes Material aus seinen zwei bisherigen Dokumentationen werden mit den Zeugenaussagen verbunden, die Ash seitdem auf Film gebannt hat. Der Film legt Zeugnis über die fast fünf Jahre ab, die seit der Atomkatastrophe vergangen sind. Zur Website des Filmemachers


Benefiz-Konzerte


10. März 2016
20:00 Uhr im Kammermusiksaal der Berliner Philharmonie

5 Jahre Fukushima - Musik als Medizin

Wir feiern die erfolgreiche Gründung von El Sistema Japan und des Soma Children´s Orchestra aus der Region Fukushima. Das Soma Children´s Orchestra bedankt sich und spielt zusammen mit Mitgliedern der Berliner Philharmoniker Beethovens 5. Sinfonie.
Eine gemeinsame Veranstaltung von Stiftung Berliner Philharmoniker, IPPNW-Concerts und des Japanisch-Deutschen Zentrums Berlin


25. April 2016
20 Uhr im Berliner Ensemble


30 Jahre Tschernobyl - Wort und Musik


Mit u.a. Thomas Quasthoff, Carmen-Maja Antoni und dem Ensemble Incendo |
Texte von Swetlana Alexijewitsch (Nobelpreis für Literatur 2015), Günther Anders, Zeitzeugen- und Presseberichte
Musik von Schostakowitsch und Schubert
Regie: Claus Peymann
Eine gemeinsame Benefizveranstaltung von Berliner Ensemble und IPPNW-Concerts zugunsten Heim-statt Tschernobyl e.V.

Weitere Informationen: www.ippnw-concerts.de