A- | A | A+

Dipl.-Phys. Lothar Hahn

Lothar Hahn

Lothar Hahn, Jahrgang 1944, absolvierte das Studium der Physik an den Universitäten Mainz und Kaiserslautern. 1978 nahm er zunächst eine Beratungstätigkeit in Atomenergiefragen für das Öko-Institut e.V. auf. 1980 gründete er dort die Projektgruppe Reaktorsicherheit, war zunächst Projektleiter, später Koordinator des Fachbereichs Nukleartechnik und Anlagensicherheit. 1999 berief ihn Bundesumweltminister Trittin in die Reaktor-Sicherheitskommission (RSK). Mittlerweile ist er im Ruhestand.

Lothar Hahn engagierte sich seit 1975 im Umweltschutz. Er blickt auf eine über zwanzigjährige Erfahrung als Gutachter bei Genehmigungs- und Aufsichtsverfahren für kerntechnische Anlagen zurück. Darüber hinaus oblag ihm die fachliche Projektleitung des Forschungsvorhabens "Analytische Weiterentwicklung zur Deutschen Risikostudie Kernkraftwerke, Phase A" für das damalige Bundesforschungsministerium (1980-1983) und im Studienprogramm der Enquête-Kommission des deutschen Bundestages "Vorsorge zum Schutz der Erdatmosphäre" (1989/1990). In der Öffentlichkeit hat er sich immer wieder zu aktuellen Fragen der nuklearen Sicherheit geäußert.

« ... zurück